Methoden aus dem Projekt

Auswahl im Projekt entwickelter und/oder angewandter Methoden & Arbeitsblätter

Die Beschreibungen sind durch Click auf den Titel zu öffnen

Reflexionsarbeitsblatt zur Bedeutung der eigenen Geschlechtlichkeit und Sozialisation für pädagogisches Handeln

 

Kollegiale Fallberatung zu Funktionen von Verhaltensweisen und gesellschaftlichen Anforderungen - vgl. zum theoretischen Hintergrund die ersten drei Texte des pädagogischen Teils unserer Abschluss-veröffentlichung von Katharina Debus sowie Katharina Debus und Vivien Laumann.

 

Checkliste Jugendliteratur - Erläuterungen im entsprechenden Text von Tobi Blaß in unserer Abschlusspublikation

 

Collagenarbeit zu Geschlechterbildern - zum konzeptionellen Hintergrund vgl. Dokumentation des Workshops Wenn Methoden nach hinten losgehen der Abschlusstagung des Projekts Geschlechterreflektierte Arbeit mit Jungen an der Schule sowie den Text zu Dramatisierung - Entdramatisierung - Nicht-Dramatisierung in der Abschluss-veröffentlichung des gleichen Projekts.

 

Reflexions- & Planungsfragen zu Argumentationssituationen - reflexive Ergänzung zu Argumentationstrainings

 

Selbstreflexionsblatt: Welche Botschaften in Bezug auf Geschlecht habe ich bekommen?

 

Der Große Preis

 

Namenstausch

 

Weitere Methoden- und Methodenbesprechungen aus intersektionaler Perspektive*

*Intersektionalität = Überschneidung & Verschränkung verschiedener Ungleichheitsverhältnisse wie Geschlecht, Klasse, Rassismus, Antisemitismus etc.

Projekt Intersektionale Gewaltprävention: http://www.dissens.de/isgp

Peerthink (EU-Projekt zu intersektionaler Gewaltprävention): http://www.peerthink.eu/peerthink/ 

Portal Intersektionalität: http://portal-intersektionalitaet.de 

Zuletzt aktualisiert am 10.08.2019